„gemA 50+“ 2017

Das Wort „gemA“ leitet sich von gemeinnütziger Arbeitsüberlassung ab. Der Zusatz 50+ drückt aus, dass es sich bei diesem Projekt um ein Beschäftigungsprojekt für einen Personenkreis ab 50 Jahren handelt.

Für wen:

Gemeinden, Vereine, Non Profit Organisationen  mit Sitz in NÖ


Wer wird gefördert:

Personen über 50 Jahre mit besonderen Vermittlungseinschränkungen (z. B. lange Arbeitslosigkeit, lange Abwesenheit vom Arbeitsmarkt oder gesundheitliche Einschränkung)


Ziele:            

  • vorübergehende Beschäftigung schaffen,
  • dauerhafte Integration durch Übernahme durch die/den BeschäftigerIn,
  • Integration durch Beschäftigung bei einem anderen Unternehmen,
  • Überbrückung bis zum Pensionsantritt.


Kosten BeschäftigerIn
:

Kostenanteil € 350,- pro Monat bei Vollbeschäftigung.
Das Beschäftigungsausmaß muss mindestens 20 Wochenstunden betragen. Das monatliche Bruttogehalt der ProjektteilnehmerInnen orientiert sich am Gehaltsschema/Kollektivvertrag für Gemeindebedienstete (NÖ-GVBG) bzw. am Lohnschema der gemeinnützigen Einrichtung.
Die ProjektteilnehmerInnen werden über den Verein Jugend & Arbeit angestellt, sozialversichert,  betreut und für die vereinbarte Projektdauer dem Beschäftiger überlassen. Damit entstehen diesem keine weiteren Lohn- bzw. Lohnnebenkosten.

 

Dauer der Förderung:      4 Monate für Männer / 6 Monate für Frauen

 

Weitere Vorteile:

  • MitarbeiterInnen auf Zeit können bei Personalengpässen eingesetzt werden.
  • Sie geben einem Menschen eine sinnstiftende Tätigkeit und leisten einen Beitrag, ihn in den Arbeitsprozess zu integrieren.
  • Sie lernen eine Person kennen, der Sie die Bedeutung Ihrer gemeinnützigen Einrichtung vermitteln und sie nach Möglichkeit als zukünftige UnterstützerIn gewinnen können.


Projektträger:        

Verein Jugend und Arbeit


Ansprechpersonen:

Mag. Markus Schedy, Tel: 02742/9005-13747
Mail: m.schedy@jugend-und-arbeit.at

Elisabeth Kölbel, Tel: 02742/9005-16496
Mail: e.koelbel@jugend-und-arbeit.at

 

Fördergeber:

AMS-NÖ, Land NÖ

 

Interessiert? Wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpersonen!