Brückenschluss

Das Projekt „Brückenschluss – Jungen Menschen Halt, Hilfe und Zukunft geben“ ist ein Kooperationsprojekt zur Deckung des kurzfristigen Betreuungsbedarfs für den Bereich der NÖ Betreuungs- und Förderzentren.


Für wen:

NÖ Betreuungs- und Förderzentren


Wer wird gefördert:

Im Rahmen dieses Modellprojektes sollen in Kooperation mit dem Projektpartner, dem Land NÖ, Abteilung Landeskrankenanstalten und Landesbetreuungszentren, bis zu 50 entsprechend qualifizierte Betreuungskräfte angestellt werden.


Ziel:

Die NÖ Betreuungs- und Förderzentren verstehen sich mit ihren Angeboten und Leistungen grundsätzlich als familienergänzende Begleitung und Unterstützung für junge Menschen und deren Familien. Das Wohl der Jugendlichen ist Leitmotiv für alle Leistungen und Unterstützungen im stationären und teilstationären Bereich.
Die in den NÖ Betreuungs- und Förderzentren betreuten Personen sollen sich im Alltag wohl, sicher und geborgen fühlen können und die für ihre individuelle Entwicklung und ihre Familienbeziehungen notwendigen Unterstützungen bekommen.
Durch den Einsatz zusätzlicher Betreuungskräfte soll die individuelle bedürfnis- und ressourcenorientierte Begleitung und Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien sichergestellt und eine positive Entwicklung zur eigenverantwortlichen Bewältigung des Lebens möglich werden.


Kooperationspartner:

Land NÖ, Abteilung Landeskrankenanstalten und Landesbetreuungszentren

Projektleiterin:

Karin Hebenstreit
Tel.: 02742/9005-13746
Mai: k.hebenstreit@jugend-und-arbeit.at